Unkraud vergehd ned

by Wolfgang Buck

/
1.
02:47
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.

about

Das allererste Album von Wolfgang Buck aus dem Jahr 1988.

Mehr als alle späteren Alben legt es Wolfgang Bucks Wurzeln offen, die in der Zeit der Liedermacher der Siebziger und Achtziger liegen. Und man inhaliert zu den Klängen der gezupften Akustik-Gitarre in tiefen Zügen fränkische Landluft.

Bauern geben ihre Höfe auf, landflüchtige Motorrad-Cowboys heizen mit ihrer 650er durch abgeholzte Fluren, vom Kriegerdenkmal herunter droht der stahlbehelmte Landser immer noch mit der Handgranate, verteidigt von geduckten Stammtischhelden. Der Dorftrinker Schorsch trägt zur Hebung der ländlichen Stimmung bei, kriegt aber doch regelmäßig eins auf den Deckel, damit er nicht zu übermütig wird. Und es wäre kein Album von Wolfgang Buck, würde nicht der altböse Feind der dörflichen Sauberkeit, das "Unkraud", subversiv über Eternitplatten wuchern und in mit dem Lineal gezogenen Blaukrautbeeten sein Unwesen treiben.

Die langjährige Erkennungsmelodie "Iech bin a fränkischer Gleeskupf" und der wehmütige Rückblick auf die Schulzeit in Fädd finden sich ebenso auf dem Album wie Songs, die noch heute im Live-Programm ihren Platz haben, z.B. "Di Fresch vom Weiher rieber".

credits

released April 19, 1988

Wolfgang Buck – Gesang, Gitarre, Bass
Elisabeth Buck – Flöte
Klaus Hirschlein – Keyboards
Jörg Völker – Schlagzeug

Alle Titel komponiert, getextet und arrangiert von Wolfgang Buck
Aufgenommen und gemischt von Jörg Völker im Tonstudio Jörg Völker, Amlingstadt
Assistent Frank Hollmann
Remastered von Jürgen Hanelt 2002
Produziert von Wolfgang Buck
Fotos Jürgen Petzoldt

tags

license

all rights reserved

about

Wolfgang Buck Bamberg, Germany

Wolfgang Buck - dialektischer Songkünstler aus Bamberg

contact / help

Contact Wolfgang Buck

Streaming and
Download help

Track Name: Unkraud
[ unkraud ]

wenn iech ohmds asn büro kumm
dann geh iech in mein gaddn
und iech dreh mein rosnschbrenger auf
und iech rubf a weng a unkraud raus

mei salod schdehd in reih und glied
und wenn iech durch mein gaddn geh
saludiern di radiesle
und is blaugraud schlächd di haggn zam

iech brauch ka wildnis
sondern iech will an gaddn
alles muss sei oddnung hohm
iech will kann urwald und ka anarchie
wu kummerdmern do hie
unkraud muß wech

und mei rosn had an schdubfl
und muß alle wochn zum frisör
werd rasierd und endkäferd
und sterilisierd und schambonierd

und ka maisla draud si biebsn
und ka maulwurd schibbd an haufm
und ka schnegg draud si schleima
bloß mei gaddnzwerch lächln hygienisch

wenns na su wi in mein gaddn
wenns na su scho in ganz bayern wär
rubfmers raus is unkraud
schbridzmers fodd di chaodn
kondrollier mer di querdenker
kuldivier mer di gardnzwerch

mier braung ka wildnis
sondern mier braung an schdood
alles muss sei ordnung hohm
gehd ham in urwald
mier braung ka anarchie
wu kummerdmern do hie
unkraud muß wech

alle rechte wolfgang buck
Track Name: Alles werd gud
[ alles werd gud ]

mier beseidichn di heggn
mier haua um di baam
mier deern in feldweech
mier bereinichn di flur
mier verbreidern di dorfschdrass
mier bedoniern in bladz
mier brenna ab in weechrand
mier baggern aus in booch

alles werd gud
alles werd nedd
mier sin schlau
und ihr seid bleed

mier zähma in wildbooch
mier erschließn di berch
mier kanalisiern in wasserfall
mier schiddn zu is dohl

mier versalzn is wasser
mier begrodichn in schdrom
mier verbflanzn is biodob
mier lehng druggn in sumbf

mier fördern is erdöl
mier baua ab di kulln
mier reichern oh is uran
mier versauern in rehng

mier verbflanzn in urwald
mier bewässern di sahara
mier daua ab di andarkdis
mier saufm aus is meer
mier verdunkln di sunna
mier huln runder in mond
mier baua an durm bis an himml
mier sin mächdicher wi godd

alle rechte wolfgang buck
Track Name: Der Dreeg vom Dreeg
[ der dreeg vom dreeg ]

jeds mol wemmer ins wäddshaus kummd
dann hoggder scho do
sei gsichd is rod und aufgschwemmd
di hoär hängern ro
und di bleischdifdschdriech af sein filzla
di kannsd goär nimmer ziln
und etz hadder ka geld mehr
der schorsch

er is der dreeg vom dreeg
ihm genna alle asn weech
ihm genna alle asn weech
er is der dreeg vom dreeg

horch schorsch du schdinksd ja widder
wi a brauerei
hob danz uns wos vur
iech schenk der a bier ei
und er schdehd langsam auf
und drehd si im kraas
und dann haudsnern af sei waffl
in schorsch

und edz lachns nern rechd dreggerd aus
in schorsch
und langsam kummder widder
af sei baa
und die kam ihrn schbass kabbd
und däfier zohlnsnern dann
a halbe
odder zwaa

und do kummd a glanns madla her
und schdreichld sein hund
ihre aung leichdn und si schdrohld
mid aufgschberrdn mund
und sie lachd in schorsch oh
und der schorsch der lachd zrigg
vur gligg
der schorsch

und am nachberdiesch schdehd anner auf
und sachd du bisd ja blau
mach dei huserdierla zu
du sau

alle rechte wolfgang buck
Track Name: Lied an a Forelln
[ lied an a forelln ]

du schdehsd in der sunna unbeweglich
di muggn ieber dier di lehm gfährlich
der booch der gluggerd noo ins dohl
af seine welln glidzerd a sunnaschdrohl

der fluss fließd in schdrom
und der schdrom fließd ins meer
obber lass di ned dreim
wall des wär dei sicherer dod
schwimm lieber flussaufwärds
a wenns schwer is
schwimm lieber flussaufwärds

iech hogg af der briggn schau der zu
wisd hie und her flidzd ohne ruh
und dann schdehsd widder schdill wi wenn nix wär
bloß dei flossn baddln unauffällich hie und her

baddl weider laß di ned dreim
wall weider undn kennersd ned bleim
do schwimma di fiesch midn bauch nach ohm
der booch fließd in fluss und gifd is im schdrom

alle rechte wolfgang buck
Track Name: Iech deil aus
[ iech deil aus ]

wenn iech afm schbobladz geh
do kannsd mi bläägn heärn
du bleider aff edz gibb doch oh
su heärsd du miech dann blärrn
du bfeifmmoo du blinder
iech woär doch nie im abseids
ihr flaschn schrei iech is nächsde mol
do schbillder ohne miech

obber wenn iech dann mein bolln verschdolber
dann schrei iech des woär faul
wenn iech amol an fehlbass schbill
dann haldi schee mei maul

ledzd wochn hammer kaddld
im wärdshaus simmer ghoggd
wos schdichsdn edz ned du hornochs
du wassd ned wimmer zoggd
wu hasdnern du is kaddln glernd
du schbillsd ja wi a debb
schdadd dässd edz do in oldn schbillsd
schdechns dier dei drumbfsau wech

obber wenn iech dann mein wenz verlier
und hob vier under ghabd
dann sooch iech do kann iech fei nix däfier
a wenns mer kaaner glabbd

af der gmaaversammlung bin iech
di wichdigsde berson
der aanziche wu durchbliggd
drum hob iech aa wos zu sohng
den großkubferdn den schleimichn
wos bildsin der ieberhabds ei
mier lassn uns vo dem nix gfolln
des soochin kerzergrod ins gsichd nei

obber wennin dann is nexdmol dreff
dann drau iech miech fei ned
und iech sooch grüß godd herr bfarrer
is wedder is heud nedd gell

iech deil aus wenns miech nix kosd
dann mach iech mei waffl auf
obber sunsd bin iech schee ruich
sunsd griechi aane drauf

alle rechte wolfgang buck
Track Name: Iech waas ned mehr wi du
[ iech waas ned mehr wie du ]

iech waas ned mehr wie du
obber iech glaab
däss unser weld siech ned vo selber drehd
däss a baby im bauch ned vo selber wäxd
däss der südwind ned vo selber wehd
iech waas ned mehr wie du
obber iech glaab

iech waas ned mehr wie du
obber iech hoff
däss der dod ned is ledzde is
däss di schlächer und henker ned driumfiern
däss aaner dann di dräna ohwischd
iech waas ned mehr wie du
obber iech glaab

iech waas ned mehr wie du
obber iech sing
däss di wohrheid gsachd wern muß
däss unrechd durch maulhaldn ned besser werd
dässdi leid droszdem liebhohm mussd
iech waas ned mehr wie du
obber iech sing

alle rechte wolfgang buck
Track Name: Zwanzich und sehr schnell
[ zwanzich und sehr schnell ]

du schdieflsd cool in dei garaasch
und schnaufsd dief in di lunga nei
den gudn dufd vo öl und schbrid
du fühlsd diech edz ganz schdark und frei
dei lederkombi gibbd dirs gfühl
vo unverwundborkeid und krafd
dei helm is fier diech a symbol
fier heldnmud und ridderschafd

du bisd zwanzich und sehr schnell
und du fühlsd diech wi a held
hasd a zuggn in der rechdn händ
und reidesd durch di weld
dir is woschd wos dei vadder sachd
der waaß ned wie des is
wenn der wind aan um di nosn wehd
wos fier a gfühl des is

du schmassd dei sechshunnerdfuchzger o
der sound is sadd und einwandfrei
du hasd feier zwischer deine baa
dei hirn hasd leider ned derbei
su schwenksd du edz zum dierla naus
und röhrsd di dorfschdraß noo
am ordsschild hasd scho neunzich drauf
und fühlsd diech edz als moo

zwischer düchersfeld und boddnschdaa
do bisd du immer saugud drauf
du legsd diech in di kurvm nei
dei knie straafd fasd am budn auf
di boär schdaale die sixd leider ned
dei maschina rudschd ins flüssla nei
du selber blabbsd am deer drohm lieng
a lasdwohng haud sei bremsn nei

du woärsd zwanzich und sehr schnell
und hasd gfühld diech wi a held
edzerd schdehsd klaa in der zeidung
und reidsd nimmer durch di weld
dir woär woschd wos dei vadder sachd
der waaß ned wie des is
wenn der wind aan um di nosn wehd
wos fier a gfühl des is

alle rechte wolfgang buck
Track Name: Bauer geh ham
[ bauer geh ham ]

is schdodldor glabberd im wind
und quiedschd wi a rosdicher wedderhohn
und du schdehsd allaa im schdall
dei ledzde kuh hams grod zum huf naus gfohrn
du hoggsdi mied af an melkschoml
und is wasser schdehder in di aung
und du denksd zrigg an frieher
obber heid hasds mier kenna diech ned braung

geh ham bauer
bauer geh ham
du bisd der verlierer
bauer geh ham
heär auf bauer
bauer heär auf
mier braung diech nimmer
bauer heär auf

ab morng fährsd jedn dooch in di schdadd
und ärbersd dodd in der chemiefabrigg
dein agger den hasd verbachd
dein bulldog verkaffsd an händler zrigg
an gieger afm miesd hasd scho lang nimmer
den hams is kräha verbudn
dei nachbern as der schdadd di had des gschdörd
drum hams diech vurs amdsgrichd glodn

in zukumfd wennsd ins wärdshaus gehsd
dann brauchsder wengs nimmer di schbrich ohheärn
vom gifdschbridzer der nation
diech gehds nix mehr oh wenns alle blärrn
du subventionsembfänger du odlschdinker
du überschussbroduzend
dei haus is leider ned su digg
wi di schwieln af deine händ

dei bu grichd edz kann huf
däfier hadder aa kanne heirädssorng
dei fraa gehd edz af budzn
verdiend si ihr rendn fier iebermorng
der weiznbreis blabbd schee niedrich
su niedrich wi seid dreissich joär
bloß in dier drin do schdirbd a schdigg
es wädd nie mehr su wis woär

alle rechte wolfgang buck
Track Name: Hoffndlich vergeß is ned
[ hoffndlich vergeß is ned ]

summer wi winder binni
jedn dooch am bohhuf gschdandn
hob afm zuuch gward umma
siema mid verschlofne aung
hob dann mei hausaufgohm schnell
abgschriem vo an freind
der zuuch had gradderd der
filler had badzd zwischer buschndorf und fädd

iech hob im schdeh gschlofm odder di
madle scheene aung nohdrehd
hobbs an di hoär zuhng odder iech
hobbna mid dumme schbrich imbonierd
bin dann in fädd ausgschdieng und bin
in di schull neidabbd
denn brauereigruch in der südschdadd den
wäri mei lebdooch nimmer as der nosn verliern

und iech denk mier des is nu
goär ned sulang her
und drodzdem is des alles scho
su weid wech vo mier
hoffndlich vergess is ned däss
iech amol su woär
hoffndlich

mier ham di schofkubfkaddl im
reliunderrichd rauszuhng
und dann in bio do hammer su
du wi wemmer a jazzkabelln wärn
der harry had sax gschbilld und
iech in kondrabass
der beder klavier und der
jogi had in diesch als dromml umfunktionierd

iech denk an mick der haddmer
domols lässich di moni ausgschbannd
und doderfier hobnern iech bom fußboll ganz
lässich in di mohnggruhm gschossn
mein erschdn richdichn kuss hobbi vo der
moni mid verzä grichd
had a weng nach gnobblauch gschmeggd obber fier
miech woär des is heggsde af der weld

di moni nach gnobblauch und di
bedra had gschmeckd nach vollmilchschogglod
und ercherdwann häddiech der biggi des
bfefferminzbombomludschn abgwehnd
obber vurher hadds mi hockn lassn wall der
liebe godd des su will hads gsachd
heid binni froh drum obber
domols hads mi ganz schee fäddi gmachd

alle rechte wolfgang buck
Track Name: Griecherdenkmol
[ griecherdenkmol ]

du schdehsd dord drohm af dein soggl
scho seid ieber sechzich joär
däss der griech scho längsd väbei is
is fier diech nu goär ned woär
du duggsdi immer nu wi wenn
di granodn um diech rum eischlohng
wi wennsd immer nu in russland wärsd
hasd dein schdohlhelm dief ins gsichd reizuhng

manchmol wenn iech verbeilaaf
dann schau iech zu dir nauf
und iech les wos domols gschriem ham
af dein schdaanern soggl drauf
sie schüdzdn die heimad schdehd do drauf
des is a große liech
die russn und di franzusn ihr heimad
zerschossn hasders im griech

iech will ned af diech zeing dord drohm
heimad schüdzn hasd du ehrlich gwolld
du hasd glabbd wos di brauna brülld ham
mid ihre schbrich do hamsdi grolld
obber warum stehd bloß dei noma drauf
der levi had doch aa do glebbd
denn hams domols naufm lasdwohng gschmassd
sei noma schdehd af dein soggl ned

alle rechte wolfgang buck
Track Name: Iech bin a fränkischer Gleeskupf
[ iech bin a fränkischer gleeskupf ]

iech bin a fränkischer gleeskupf
und iech brauch jedn sunndooch
mein schweinebrodn
med glees und viel soß
und wenni den ned griech
dann ziechi a lädschn
und dann gehsdmer besser asn weech
sunsd modzerdi oh

gehd na ham mid eiern gfress
iech brauch ka müsli ned
und vollkornnudln des soochi eich
die kumma bei mier scho glei
goär ned afm diesch

eier kernerfudder kennder selber fressn
schau iech wi a vugl aus
a korn als schnabs des is scho besser
und an weizn den kenn iech bloß
mid schaum ohm drauf

und des dschernobyl des driffd miech ned
wall spinod und milch und gmies
des hobbi mei lebdooch nunni gmechd
däß des zeich ned xund is hob iech
scho immer gwissd

in der frieh ess iech mein leberkees
middooch broodwäschd und sauergraud
zum nammidoochskaffee brauch iech a doddn
und ohmds an bressagg und a schdaddwoschd
und a seidla bier

alle rechte wolfgang buck
Track Name: Di Fresch vom Weiher rieber
[ di fresch vom weiher rieber ]

di fresch vom weiher rieber
quakn um di wedd
der dooch schläffd ei und di sunna
lichd scho in ihrn wolknbedd
sie had ihrn rodn schlofanzuuch o
su wi du
und du liggsd ganz friedli do
gibbsd endlich a ruh

obber manchmol vo zeid zu zeid
do zuggsd zam
und du wimmersd leis im schlof
und jammersd im draam
und iech mecherd wissn
vo wos ferchsd du diech
du bisd doch nu su klaa
du waßd doch nu nix

der mond is hell und rund
schaud zum fensder rei
schdern funkln am himml
und der wind joochd a wolkn vorbei
der wu des alles gmachd had
machd sei aung ned zu
bassd heid nachd af diech auf
drum schlof gud mei bu

alle rechte wolfgang buck